Bibliothek: Neuzugänge

In der Wiener Landstraße (3. Bezirk) gibt es einen neuen Buchladen, der sich auf Restposten und Mängelexemplare spezialisiert hat. Die Bücher sind nicht wirklich preiswert (50% vom Neupreis), dafür ist das Angebot vergleichsweise groß. Folgende Bücher nahm ich dort mit.

  • Dieter Neubauer: Demokrit läßt grüßen. Eine andere Einführung in die anorganische Chemie (rororo science, Restposten)
  • James Cleugh: Die Medici. Macht und Glanz einer europäischen Familie (Serie Piper, Restposten)
  • Hartmut Lange: Schnitzlers Würgeengel. Vier Novellen (detebe, Restposten)
  • Robert Ferguson: Knut Hamsun. Biographie (dtv, Restposten)
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    • RSS Feed for Posts
    • RSS Feed for Comments
    • Twitter
    • XING
    • Facebook

    Kategorien

    „Die Presse“ meint:

    "Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
    (5. Januar 2013)

    Aktuell in Arbeit

    Tweets