Fontane: Unterm Birnbaum

AtV (Amazon Partnerlink)

In einem Dorf im Oderbruch verschwindet ein Handelsreisender spurlos, nachdem er bei dem Wirt des Fleckens abgestiegen ist. Fontane führt den Leser langsam hinein ins scheinbare kriminalistische Geschehen. Die Schilderungen des dörflichen Geschehens und des dörflichen Personals sind ironisch pointiert und sehr vergnüglich zu lesen. Zurecht eine seiner bekanntesten Erzählungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

Kategorien

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Tweets