Reise-Skizzen New York (2)

Nach meinem Besuch im Metropolitan Museum of Art suchte ich (nicht nur, aber auch aus Gründen der intellektuellen Gerechtigkeit :-) das American Museum of Natural History auf sowie das daran angeschlossene Hayden Planetarium.

Während der zoologische Teil weitgehend mit anderen Naturkunde-Museen vergleichbar ist, sind die Erd- und Himmelswissenschaften didaktisch hervorragend aufbereitet. Damit nicht genug: Es drehen Damen und Herren ihre Runden, die durch ein Schild als „Sky and Earth Explainer“ ausgewiesen sind, und für Erläuterungen zur Verfügung stehen. Mir wurde so die geologische Beschaffenheit der Insel Manhattan näher gebracht.

Das Planetarium ist angeblich das modernste der Welt. Diese Gelegenheit wollte ich nutzen, um mir die aktuelle Space Show anzusehen: Nach ein paar Minuten gab es einen veritablen Tonausfall, der innerhalb einer halben Stunde nicht repariert werden konnte, so dass ich auf die Vorführung schließlich verzichtete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

Kategorien

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Tweets