Klaus Bringmann: Geschichte der römischen Republik

„Von den Anfängen bis Augustus“

C.H.Beck: Historische Bibliothek

Auf knapp 430 Seiten gibt Bringmann, ein emeritierter Frankfurter Althistoriker, einen konzisen Überblick über die römische Geschichte bis zum Aufstieg des Augustus. Die fünf Kapitel setzen unterschiedliche Schwerpunkte: Das erste ist dem Aufstieg Roms in Italien gewidmet, das zweite dehnt die Perspektive dann auf die Mittelmeerländer (und darüber hinaus) aus.

Das zentrale dritte Kapitel ist der Krise der Republik und deren Ursachen gewidmet. Letztere sieht Bringmann in diversen strukturellen Unzulänglichkeiten, die dann – kombiniert mit der Reformunfähigkeit der Aristokratie – zum Untergang der Republik führen.

Manches würde man sich ausführlicher dargestellt wünschen. Hervorzuheben ist die breit kommentierte Bibliographie der wissenschaftlichen Literatur zum Thema. Ein sehr solides Buch zum Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING

Aktuell in Arbeit

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Kategorien

Tweets