Bibliothek: Neuzugänge

Viele günstige Bücher bei Jokers gekauft + zweimal Büchergilde. Offenbar werden die ersten Könemann-Titel nun verramscht, d.h. die regulär schon günstigen dicken Kunstbildbände werden noch billiger angeboten…

  • Rudolf Lorenzen: Alles andere als ein Held. Roman (Büchergilde Gutenberg bzw. Verbrecher Verlag; hochgelobte „Wiederentdeckung“)
  • Imre Kertész: Fiasko (Büchergilde Gutenberg bzw. Rororo; schönes, gebundendes Buch für 10.-)
  • Bernard Lewis: Stern, Kreuz und Halbmond. 2000 Jahre Geschichte des Nahen Ostes (Piper gebunden; Lewis ist ausgewiesener Kenner der Materie)
  • José Maria Eca de Queiroz: Die Reliquie. Roman (Aufbau Bibliothek; schade, dass Aufbau diese Reihe längst eingestellt hat)
  • Johann Sebastian Bach: Das wohltemperierte Klavier. Partitur. Band 1 & Band 2 (Könemann; Urtext)
  • Meinrad Maria Grewenig (Hrsg.): Antike Welten. Meisterwerke griechischer Malerei aus dem Kunsthistorischen Museum Wien (Gerd Hatje; offenbar ein Ausstellungskatalog, schön gedruckte Abbildungen)
  • Carlo Cresti; Claudio Rendina: Die römischen Villen & Paläste (Könemann; wunderbarer Kunstband; Fotografien von Massimo Listri)
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    • RSS Feed for Posts
    • RSS Feed for Comments
    • Twitter
    • XING
    • Facebook

    Kategorien

    „Die Presse“ meint:

    "Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
    (5. Januar 2013)

    Aktuell in Arbeit

    Tweets