Bibliothek: Neuzugänge

Abgesehen von den „Korrekturen“ habe ich alle anderen Bücher gebraucht bei Amazon gekauft. Probleme gab es keine, eine günstige Buchquelle mehr.

  • Jonathan Franzen: Die Korrekturen. Roman (Rowohlt bzw. rororo; die ersten 100 Seiten waren akzeptabel :-))
  • Nikos Kazantzakis: Alexis Sorbas. Roman (rororo, März 2000)
  • Pietro Citati: Kafka. Verwandlungen eines Dichters (Piper, gebunden)
  • Lambert Schneider; Christoph Höcker: Griechisches Festland (DuMont Kunst-Reiseführer; „Antike und Byzanz, Islam und Klassizismus zwischen Korinthischem Golf und nordgriechischem Bergland“)
  • Nicholas Boyle Goethe. Band I: 1749-1790 C.H. Beck jüngste „große“ Goethe-Biographie

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    • RSS Feed for Posts
    • RSS Feed for Comments
    • Twitter
    • XING
    • Facebook

    Aktuell in Arbeit

    „Die Presse“ meint:

    "Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
    (5. Januar 2013)

    Kategorien

    Tweets