Das Ende der Bestenliste

Gemeint ist nicht die Liste als Liste, sondern die dazugehörige Sendung des SWR, Die Bestenliste, wohl die beste Literatursendung. Zwar sind immer wieder einmal Beiträge und Autoreninterviews misslungen, dafür garantierte die Bestenliste eine hochkarätige Buchauswahl. Ab Herbst wird es eine neue Sendung geben:

Sehr geehrter Herr Koellerer,

die monatliche Bücher-Bestenliste des SWR bleibt bestehen. Die gleichnamige Sendung wird durch ein zweiwöchiges Buchmagazin ersetzt. Wir haben im Juli und August Sendepause und werden die Zeit nutzen, ein neues Konzept umzusetzen, das dann ab September ausgestrahlt werden wird. Einzelheiten kann ich Ihnen noch nicht nennen, dafür bitte ich um Verständnis. In jedem Fall wird die monatliche Bücher-Bestenliste in der neuen Sendung ihren Platz haben, das Angebot soll aber erweitert werden: so sollen auch Sachbücher, eventuell Hörbücher besprochen werden oder z. B. neue Literaturverfilmungen.

In der 25jährigen Geschichte der Literatursendungen im SWR hat es immer wieder Wechsel in der Konzeption gegeben. Das Wichtigste jedoch ist, dass weiterhin ein Platz für die Literatur im Fernsehen bestehen wird.

Mit freundlichen Grüßen
Ute Bergmann
SÜDWESTRUNDFUNK/FS Akt. Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

Kategorien

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Tweets