Bücherfrühling 2002 (6) : Suhrkamp Taschenbuch Verlag

Die Suhrkamp Taschenbücher lassen naturgemäß den 75. Geburtstag Martin Walsers am 24. März ebensowenig wie den 125. Geburtstag Hermann Hesses vorübergehen, ohne eine Reihe von Sonderausgaben „in besonderer“ Ausstattung zu veröffentlichen.
Ebenfalls hübsch ein Buch Peter Sloterdijks: „Falls Europa erwacht“. Falls Europa wirklich erwacht, wird es jedenfalls keine Sloterdijk-Bücher mehr lesen … Dafür findet sich nur noch ein einziges Buch, das der analytischen Philosophie zugerechnet werden kann, der Lektoratswechsel bei stw macht sich nun – wie zu erwarten – sehr negativ bemerkbar.

  • Adolf Muschg: Der rote Ritter (Suhrkamp Taschenbuch, 10/2002; 18.- Euro)
  • Robert Walser: Sämtliche Werke in 20 Bänden (Suhrkamp Taschenbuch; in neuer Ausstattung; 10/2002; 148.- Euro)
  • Clarin: Die Präsidentin (Suhrkamp Taschenbuch 4/2002; 15.- Euro bzw. Insel TB)
  • Julija Bogoeva (Hrsg.): Srebrenica. Ein Prozeß. Dokumente und Materialien (Suhrkamp Taschenbuch, 8/2002; 10.- Euro)
  • Moritz Schlick: Fragen der Ethik (suhrkamp taschenbuch wissenschaft, 7/2002; 10.- Euro)
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    • RSS Feed for Posts
    • RSS Feed for Comments
    • Twitter
    • XING
    • Facebook

    Kategorien

    „Die Presse“ meint:

    "Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
    (5. Januar 2013)

    Aktuell in Arbeit

    Tweets